Wichtige Information zum Corona-Virus
- SARS-CoV-2 -

Vorab:

Nicht verwechseln: Erreger und Erkrankung

SARS-CoV-2

Das sich zurzeit ausbreitende Virus ist eng mit dem ursprünglichen SARS-Virus (SARS-CoV) verwandt und wurde deshalb nach Vorgabe der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als SARS-CoV-2 bezeichnet. Wichtig zu wissen: Es handelt sich hierbei lediglich um den Erreger des neuen Coronavirus. Dieser kann Symptome verursachen, muss er aber nicht. Bei vielen der Personen, die offiziell als Corona-Infizierte gelten, wurde SARS-CoV-2 zwar nachgewiesen, sie haben aber keinerlei Krankheitserscheinungen. Das Tückische daran: als „unsichtbare“ Träger des Virus können sie weiterhin andere Menschen damit anstecken. Daher müssen sie sich auch ohne körperliche Beschwerden unbedingt in Quarantäne begeben!

 

COVID-19

COVID-19 (Corona-Virus-Disease-2019), vormals 2019-nCoV, dagegen ist schließlich der Name für die speziell aus dem Erreger resultierende Erkrankung der Atemwege. In schwerwiegenderen Fällen kann sie bis hin zur Lungenentzündung führen. Einfach gesagt spricht man davon also bei Personen, die sich nicht nur mit dem Virus infiziert haben, sondern bei denen auch tatsächlich die Symptome einer Lungenerkrankung auftreten. Am häufigsten sind das Fieber und trockener Husten. Es gibt jedoch auch andere Beschwerden, die möglich sind. Patienten mit diesen Krankheitserscheinungen müssen sich dann selbstverständlich in medizinische Behandlung geben.